Ein Produkt, das täglich 3.182 € generiert!?

Briefkasten

Jeden Tag trudeln bei mir, gefragt oder ungefragt, mindestens 10 Angebote mit exorbitanten Gewinnversprechen ein. So auch heute dieses 3.182 € / Tag Angebot.

Schönen Tag, Stellen Sie sich vor, Sie könnten jeden Monat ein zusätzliches Gehalt verdienen. Alles nur mit Ihrem Computer und Ihrer Maus, neben Ihrem derzeitigen Job. Und vielleicht müssen Sie mit der Zeit nie wieder früh aufstehen und haben die grenzenlose Freiheit, die wir alle gerne hätten. All das kann Ihnen gehören, wenn Sie der neuesten und heißesten Bewegung beitreten: >der Semantic Investment App< …

Normalerweise klicke ich diese Angebote weg und verfolge diese nie weiter. Und wer glaubt diesen Versprechungen schon wirklich? Klar 3.182 € pro Tag sind möglich – aber mit welchem Ausgangskapital!?

Heute habe ich mir aber mal die Zeit genommen und ein wenig geforscht was dahinter steckt.

Die Anfangsaussage macht sicher neugierig, wenn auch vollkommen realitätsfremt. Dass das aber funktioniert, wird durch “Erfahrungsbeichte” von “Nutzern” des Systems/App untermauert.

Peter Schuster, Bonn
Die erste Online-Trading-Lösung, die bei mir wirklich funktioniert. Ich habe mit nur 250 € begonnen und jetzt habe ich über 4.560 € auf meinem Konto.

Was von diesen “Erfahrungsberichten” zu halten ist erkennt man, wenn man auf die englische Seite klickt. Da wird aus Peter Schuster plötzlich Joseph Brown. Auf der italienischen Seite ist es dann Marco Gallo aus Catanzaro. Immer ist es aber das gleiche Foto für den Berichterstatter mit den vielen Namen.

Auch auf der französischen Seite das gleiche Spiel. Die Firma möchte also weltweit agieren.

Um den Druck aus die Interessenten auszuüben zeigt ein Zähler in “Echtzeit”, wie viele Anmeldungen heut nur noch möglich sind. Löscht man seine Cookies und startet den Browser neu, beginnt der Zähler wieder von vorn. Aber keine Bange, der Zähler stoppt bei zwei!

Was ist also das Ziel dieser breit angelegten Werbeaktion? Nach meinen Recherchen geht es darum, viele Nutzer für einen Broker zu aquirieren. Es soll sich um den BrokerStox Market” handeln, der seinen Sitz auf der Karibik-Insel “Dominica” haben soll. Hinter der Semantic Investment App steht ein gewisser Roger J. Greco, der sich jedoch dezent im Hintergrund hält und in keinem Video zur App erscheint. Diese App funktioniert aber nur, wenn die 250 Euro Mindestbetrag auf dem Konto eingegangen sind.

Ich möchte diesen Test nicht weiter führen und kann somit nicht aus praktischer Erfahrung sprechen. Aber Geld bei einem unregulierten Broker in der Karibik anlegen? Wer dieses Testgeld zur Verfügung hat – OK. Was ist mit den Riesengewinnen? Bekomme ich die auch nach Deutschland transferiert?

Wenn jemand schon Erfahrungen gemacht hat und bereit ist diese zu teilen, dann nutzt doch die Kommentarmöglichkeit unter dem Beitrag. Positiv oder negativ – ich bin gespannt!

Update: (August 2019)

Da WordPress mich auf fehlerhafte Links hinweist, bekam ich die Meldung, dass der Server nicht mehr gefunden wird. Die Links laufen alle in Leere. Den Broker gibt es noch. Entweder hat der die Praxis unterbunden oder man ist auf eine andere Domain umgezogen.