Den besten Broker für meine Anlageziele finden

Welt der Aktien

Eines gleich vorweg – DEN besten Broker gibt es nicht. Der Beitrag soll es dir aber ermöglichen, den für dich Besten zu finden.

Ein Depotkonto, auch Wertpapierdepot oder Aktiendepot genannt, ist nichts anderes als ein spezielles Bankkonto, auf dem die Wertpapiere des Kontobesitzers ihren Platz finden. Von hier aus werden auch die Wertpapierkäufe und -verkäufe abgewickelt.

Bevor du auf die Suche nach einem geeigneten Broker gehst, solltest du deine Anlageziele möglicht genau definieren. Dazu gehört:

  • welche Wertpapiere möchte ich überhaupt handeln
  • bleibe ich beim Handeln in Deutschland oder möchte ich an internationalen Börsen handeln
  • wie viele Trades werde ich in der Regel machen. Die Spanne vom Investor bis zum Daytrader ist schon sehr groß.
  • kann ich mein Geld in Sparplänen anlegen?
  • mit welchem Kapital kann ich handeln? Einige Broker haben Mindestbeträge.
  • habe ich genügend Wissen für den geplanten Wertpapierhandel. Je geringer die Risikoklasse um so weniger Wertpapier-Klassen darf ich handeln

Wenn das Anforderungsgerüst steht, kannst du nach günstigen Brokern suchen. Dabei sollte man nicht nur nach dem Billigsten schauen. Du musst mit der Technik zurecht kommen. Viele Broker nutzen dazu spezielle Software.

Wenn der Broker ein kostenloses Demokonto anbietet, kannst du hier risikolos üben. Wenn du häufig unterwegs bist, ist eine Handy-App zu deiner Broker ein nützliches Werkzeug.

Eine Bank/ein Broker, der in einem EU-Land eingetragen ist, sichert dir den europäischen Anlegerschutz.

Gerade für Anfänger ist ein guter Kundenservice sehr wichtig, da hier sicher öfter Probleme auftauchen können.

Nun kann man sich persönlich in mühseliger Handarbeit auf die Suche nach dem passenden Broker machen. Das ist aber im Zeitalter der vielen Vergleichsportale nicht mehr nötig. Hier kann ich an Hand meiner Eckpunkte den für mich passenden Broker finden. Gute Vergleichsseiten findet man zum Beispiel im Onlineangebot der großen Zeitschriften wie Focus oder Spiegel. Aber auch Verivox bietet einen Vergleich an.

Wer nur in Deutschland handeln möchte und nur ab und zu ein paar Aktien oder ETFs kauf oder verkauft ist nach Focus Money zum Beispiel mit der Comdirect Bank sehr gut beraten.


comdirect

Ich habe auch bei der Comdirect angefangen. Damals gab es aber weniger Alternativen an Onlinebanken. Ich bin zufrieden und auch heute noch Nutzer. Die Sparplanangebote sind fast unschlagbar und mit der Neukundenaktion auf alle Fälle eine Empfehlung wert.

Da ich seit dem vergangenem Jahr auch im Optionshandel aktiv wurde, brauchte ich einen weiteren Broker, der mir das weltweit ermöglicht. Dafür am besten geeignet ist wohl Interactive Brokers. Der britische Broker verfügt über zahlreiche deutsche Reseller, wie CapTrader, Lynx oder Banx Broker, die das Angebot in Deutschland mit deutschem Support vertreten.

Ihr merkt, die Brokerauswahl erfordert schon etwas Arbeitsaufwand. Der optimale Broker für den persönlichen Zweck, kann auch ein Faktor für die Performance des eigenen Depots sein.